Mittwoch, 20. November 2013

Studium | das erste Prüfungsergebnis

Am 29.10. schrieb ich meine erste Uni-Klausur. Es war die erste von drei Klausuren aus der Arbeitsgemeinschaft Privatrecht I.

An diesem Dienstag war ich unglaublich nervös. Am Vormittag war ich zwar noch relativ ruhig, nach der kurzen Mittagspause aber definitiv nicht mehr zum Arbeiten zu gebrauchen. :D Damit ich rechtzeitig zur Prüfung komme, muss ich aber sowieso bereits kurz nach 14 Uhr mein Büro verlassen.
Rechtzeitig ist jetzt sehr weit gefasst. Ich wollte mir einen kleinen Zeitpolster lassen, damit ich noch einen Zug versäumen kann und mich nicht hetzen muss. Stress und Nervosität ist keine gute Kombination. Daher bin ich wie gesagt großzügig vorher weggefahren. Ich habe ich mich für die Variante "nur einmal umsteigen, dafür aber 10 Minuten längere Fahrzeit" entschieden. So konnte ich noch angenehm im relativ leeren Zug sitzen und etwas Musik hören. Mozart und Co. haben dann noch ein wenig zur Entspannung beigetragen. Ebenso eine liebe Freundin, mit der ich dauern hin und hergeschrieben habe. Wir schickten uns gegenseitig lustige Smileys. :D
Letztendlich war ich eine halbe Stunde vor Prüfungsbeginn vor Ort. Trotzdem war der Saal schon sehr voll und ich habe den letzten Platz in der 2. Reihe (die ganze erste war aber noch frei) erwischt. Es sind dann noch einige gekommen und sie mussten sogar noch zusätzliche Tische organisieren. Die Prüfung fand in einem Veranstaltungssaal statt und es mussten aus Platzmangel auch zwei Studentinnen auf die Bühne.
Geschätzt befanden sich in etwa 150 bis 200 Leute an diesem Standort bei der Prüfung. Und obwohl Jus ein Massenstudium ist und es eine Pflichtlehrveranstaltung ist, hatte ich nicht so viele Leute erwartet.








Die Prüfungsatmosphäre an sich war sehr angenehm. Es war kaum Hektik zu verspüren. Ich habe auch einige StundentInnen, die ich kenne, getroffen und es war ein gutes gefühl zu wissen, dass man "nicht alleine ist". Das nahm mir noch ein wenig die Nervosität.

Die Prüfung war genau so aufgebaut, wie uns das zuvor vom Professor mitgeteilt wurde. Sie war
umfangreich, aber trotzdem gut in der Zeit zu bewältigen. Ich war mit der ersten Runde nach 30 Minuten fertig, weil ich so schnell geschrieben hatte. Dummerweise habe ich mir keine Uhr mitgenommen und daher konnte ich nicht überprüfen, wie viel Zeit ich noch hatte. Zumindest in meinem Blickfeld gab es nämlich im Saal keine Uhr. -> Notiz an mich: nächstes Mal eine Uhr mitnehmen!
Das hätte mir persönlich wahrscheinlich etwas den Zeitdruck genommen. Aus Angst, dass die Zeit vorbei ist, habe ich möglichst schnell alles hingeschrieben und dadurch eine verkrampfte Hand.
Nach mehrmaligem Durchlesen fand ich immer noch Kleinigkeiten, die man noch besser formulieren könnte und dergleichen und ich habe erst kurz vor Ende abgegeben, sollte mir bei der einen Frage doch noch was einfallen. Natürlich ist mir nicht mehr dazu eingefallen. Nur der Blödsinn, den ich bereits hingeschrieben hatte. (Nachdem ich die Prüfung nun zurück erhalten habe, weiß ich, dass mir der "Blödsinn" immerhin einen halben Punkt brachte und entscheidend für die Note war.)

Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich mit den Fragen recht Glück hatte. Es hätten definitiv doofere Begriffe kommen können, die ich noch weniger gewusst hätte. Aber auch bei den Fragen, die gekommen sind, war ich mir nicht immer sicher.
Bei den Multiple-Choice-Fragen war ich mir auch manchmal unsicher. Bei einer Frage – das muss ich zugeben – habe ich mehr oder weniger geraten. Die Frage war mir zwar ein Begriff, aber da gab es zwei ähnliche Sachen, die ich gedanklich jetzt nicht mehr auswendig zuordnen konnte. Immerhin hatte ich 3 von 5 Zuordnungen richtig.



Nach der Klausur hatte ich ein ganz komisches Gefühl. Ich war glücklich, dass es vorbei war und wollte gleichzeitig am besten sofort das Ergebnis wissen. :D Ich konnte mich selbst schwer einschätzen, war mir aber relativ sicher, dass sich eine positive Note ausgehen müsste. Zu Kolleginnen habe ich gesagt, dass ich mir alles von einer 4 bis 2 vorstellen könnte.
 
Gestern habe ich das Ergebnis erhalten. Es ist eine 1, wenn auch nur ganz knapp.

Imaginäre Freudensprünge folgten sofort!

OOTD | 01.11.2013 (2. Outfit)






Kleid: Dorothy Perkins

Mittwoch, 13. November 2013

OOTD | 01.11.2013






















Ich weiß, dass jetzt schon länger kein Beitrag mehr gekommen ist. Leider bin ich momentan sehr beschäftigt, daher habe ich für den Blog nur sehr wenig Zeit. Ich möchte euch heute aber wieder ein OOTD mit einem meiner neuen Lieblingskleider zeigen. :)




Ich mag dieses neue Kleid! Herzchen Print <3!














Montag, 4. November 2013

Beauty-Favoriten | September & Oktober 2013


 

Meine Lieblingsprodukte im September und Oktober:

Lippenstift - "Ultimate Shine Gel Colour - 010 Love's Di-wine " von Catrice



Ich mag diesen Lippenstift der neuen Gel-Reihe! Ich habe mich richtig in diese Farbe verliebt. :) Außerdem fühlt er sich beim Tragen sehr angenehm an. Allerdings ist die Haltbarkeit begrenzt. Nach 3-4 Stunden merke ich nichts mehr.

Gesichtswasser - "Pflegendes Gesichtswasser mit Hamamelis und Honigmelonenextrakt" von Balea

Auf der Suche nach einer Tagescreme (siehe unten) bin ich zufällig auch auf das dazugehörende Gesichtswasser gestoßen. "Muss ich mal ausprobieren." Hab ich dann auch gemacht und ich habe es als sehr angenehm empfunden. Ich mag nicht jedes Gesichtswasser und auch der Duft ist mir wichtig. Dieses riecht sehr angenehm, leich nach Honigmelone. Man riecht den Duft aber auch nicht zu sehr heraus.

Tagescreme - "Reichhaltige Tagescreme mit Hamamelis und Honigmelonenextrakt" von Balea

Ich hatte vor kurzem Mal eine Zeit lang Probleme mit einer extrem trockenen, angespannten und einfach komischen Haut. Ich war daher auf der Suche nach einer sehr reichhaltigen Creme für mein Gesicht. Ich habe diese heir gesehen und einfach ausprobiert. Ich bin sehr begeistert. Der Duft ist angenehm, die Creme zieht ordentlich und schnell ein und es wird auch nicht viel benötigt. Außerdem ist meine Haut wieder in ihrem Normalzustand. :) Ich kann die Creme daher sehr empfehlen.

Duschgel - "rainkissed leaves" von Bath & Body Works

Ein weiteres Produkt, welches ich durch eine andere Bloggerin entdeckt habe. Bath & Body Works ist eine amerikanische Marke, die Duschgel, Bodylotions, Kerzen, Desinfektionsgel, Shampoo, etc. anbietet. Und all das mit super tollen Düften! Leider gibt es die Produkte in Europa normalerweise nicht zu kaufen und der Online-Shop von Bath & Body Works liefert auch nicht nach Europa. Also machen sich findige Personen auf die Suche.
Erste Möglichkeit: ebay
Ich habe aber weder einen ebay-Account, noch die Produkte, die ich gerne ausprobiert hätte, dort gefunden. Außerdem wusste ich noch gar nicht, welche Produkte ich vom Duft her nun wirklich mag.
Ich habe daher weiter gesucht und einen Shop (Dagmars Bodyshop) gefunden, der einige Produkte von Bath & Body Works direkt aus den USA importiert. Geliefert wird nach nicht nur nach Österreich, sondern auch nach Deutschland und in andere Länder. Es ist außerdem möglich direkt vor Ort die Produkte auszuprobieren und zu kaufen. Da ich Beauty-Produkte nur verwende, wenn ich den Duft auch mag, habe ich mich entschlossen, selbst hinzufahren. Noch dazu ist der Laden nicht allzu weit entfernt. (Sonst wäre es natürlich nicht in Frage gekommen.) Ich habe also meinen Papa angebettelt mit klugen Argumenten überzeugt, dass wir da hin fahren müssen. Die Besitzerin scheint den laden nebenbei zu betreuen, daher war es notwendig, einen "Termin" zu vereinbaren. Dafür war es aber auch möglich an einem Samstag zu kommen.
Natürlich ist nicht das komplette Sortiment vorhanden, aber Wünsche können bei der Besitzerin des Ladens deponiert werden. Nach langem ausprobieren, entschloss ich mich dann für dieses Duschgel, ein weiteres als Geschenk für meine Mama (roch vor allem nach Zitrone) und eine Bodylotion (siehe unten).
Jetzt habe ich bei der ganzen Gesichte über die Herkunft glatt vergessen, etwas über das Produkt zu schrieben. Nun, ich bin einfach begeistert. Ich liebe den Duft! Es riecht so, als ob man gerade nach einem langen Regenguss im Wald spazieren geht. Ich mag das total. :) Ein weiterer positiver Punkt ist, dass man nur sehr wenig Produkt braucht und es sehr pflegend ist.

Bodylotion - "Secret Wonderland" von Bath & Body Works

Hier gilt sinngemäß das oben geschriebene. Einfach wunderbar.

Sonntag, 3. November 2013

OOTD | 19.10.2013

Ich liebe diesen Kragen!

Dazu trage ich einen für mich recht auffälligen Lippenstift. Aber ich liebe ihn!












Samstag, 2. November 2013

OOTD | 12.10.2013





Ich habe zum ersten Mal bei Dorothy Perkins eingekauft (20% auf alles ;) )  und dabei unter anderem diese Schluppenbluse gekauft. Ich liebe sie! Ein angenehmes Material, eine schöne Farbe und vor allem: Ich wollte immer schonmal eine Schluppenbluse haben!!


Oberteil: Dorothy Perkins, Hose: New Look